Volkswagen Group
Russia

Die Förderung sozialer Projekte und die Bewältigung akuter gesellschaftlicher Probleme als aktiver Beitrag zur Entwicklung der Kommunen an seinen Standorten sind ein selbstverständlicher und wichtiger Teil der Unternehmensphilosophie von Volkswagen in einem riesigen Land wie Russland.

Foto: Kinder vor dem Kinderkrankenhaus St.Petersburg

Highlights des Jahres

„Rund 300 Familien konnte durch den Einsatz zweier zur Verfügung gestellten VW Multivan, für das Kinderkrankenhaus in St. Petersburg, geholfen werden.“

Talentgewinnung in Kooperation mit dem Automotive Transport College

Im Jahr 2015 hat die Volkswagen Group Russia Academy gemeinsam mit dem Automotive Transport College in Moskau ein Pilotprojekt eingerichtet. Dabei arbeiten die talentiertesten Studenten ein Jahr lang – während des Studiums und als Bestandteil des Lehrplans – als Praktikanten in den Werkstätten bei Händlern von Volkswagen Group Rus. Ziel dieses Projekts ist es auch, die jungen Menschen frühzeitig an den Volkswagen Konzern zu binden.

VW Polo Limousine (nicht in Europa erhältlich)

VW Russland bietet duale Ausbildung an

Im Jahr 2010 hat die Volkswagen Group Russia (VGR) gemeinsam mit der Fachhochschule für Informationstechnologie und Verwaltung im knapp 170 Kilometer von Moskau entfernten Kaluga eine in Russland damals einzigartige duale Berufsausbildung nach deutschem Vorbild eingeführt. Die von VW Experten entwickelte Ausbildung kombiniert die Vermittlung von theoretischen Kenntnissen in der Berufsschule mit einer praktischen Ausbildung im Betrieb. Ziel ist die Heranbildung hochqualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Unternehmen. Bis zur Einführung dieses Systems hatte es in Russland kein vergleichbares Ausbildungskonzept gegeben. Ausgeweitet wird die Kooperation auch auf den Standort der Staatlichen Technischen Universität Moskau „N. E. Bauman“ in Kaluga in Form von Werkspraktika für Studenten sowie Vorträgen von VW Vertretern an der Universität. Bislang haben 244 Azubis ihre Ausbildung in sieben verschiedenen Berufen erfolgreich abgeschlossen. Schrittweise wird das Ausbildungsprogramm um neue Berufe und Qualifizierungen ergänzt und die Kooperation auf andere Bildungseinrichtungen ausgeweitet. Volkswagen Russland beteiligt sich zudem aktiv an der Ausarbeitung nationaler beruflicher Standards und steht mit dem russischen Föderalen Institut für die Entwicklung der Bildung (FIRO) und der Deutschen Auslandshandelskammer in einem ständigen Dialog über Bildungsthemen.

Verkehrssicherheit für Schulkinder

Jedes Jahr zum Schuljahresbeginn führt ŠKODA Krokha von August bis September ein landesweites Projekt zur Verkehrssicherheit für Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren durch. Dabei werden unter anderem Informationsveranstaltungen mit spielerischen Elementen und ein zusätzliches Online-Angebot eingesetzt, um den Kindern Verkehrsregeln und das richtige Verhalten im Straßenverkehr beizubringen.

Weitere nachhaltige Projekte

Fit für die Arbeit auf internationaler Bühne

In Oblast Nischni Nowgorod, 400 Kilometer von Moskau entfernt, nimmt die Volkswagen Group Rus am MOST-Projekt teil. Es richtet sich – jeweils ein Jahr lang – an ausgewählte Studierende, die eine internationale Karriere anstreben, und hilft ihnen dabei, sich Fähigkeiten, Wissen und Motivation anzueignen. Die Initiatoren sind einerseits verschiedenste Unternehmen und andererseits regionale Universitäten. Dazu halten die Führungskräfte der unterstützenden Unternehmen Vorlesungen und es werden Werksbesichtigungen und Praktika angeboten.

Unterstützung von karitativen Einrichtungen

Die Volkswagen Group Russia hilft einer Vielzahl von Einrichtungen und Institutionen, die sich sozial engagieren. Dazu zählt zum Beispiel die Malteser-Stiftung in Moskau. Sie wird sowohl finanziell als auch durch die Wartung ihrer VW Transporter unterstützt. Das Sozialzentrum der Stiftung bietet alten Moskowitern, Menschen mit Behinderung, Alleinerziehenden und anderen Zugehörigen sozial benachteiligter Gruppen nicht nur Lebensmittel und andere wichtige Güter des täglichen Bedarfs, sondern macht auch Angebote im Bereich von Bildung und Kultur.

VW Nutzfahrzeuge hilft seit 2010 dem Kinderhospiz in Sankt Petersburg. Dabei nutzt das Hospiz zwei VW Multivans, die für die medizinische Versorgung und andere Fahrten zur Verfügung gestellt wurden. Rund 300 Familien nehmen im Berichtszeitraum die Hilfe der Ärzte, Krankenschwestern und Psychologen in Anspruch.

Sport und Musik für gute Zwecke

Im Jahr 2015 hat VW Nutzfahrzeuge in Russland zwei Sportveranstaltungen von Wohltätigkeitsorganisationen unterstützt. Zum einen stand das internationale Fußball- und Musikfestival „Art-Football“ auf dem Programm. Das Festival für Sport und Musik in Moskau unterstützt die Kampagne „Under the Flag of Kindness“ und sammelt Geld für schwerkranke Kinder. Dabei spielen in den 16 teilnehmenden Mannschaften bekannte Schauspieler und Musiker mit. Das zweite Projekt setzt sich speziell für ehemals krebskranke Kinder ein, die ihre Krankheit besiegt haben. Dabei kommen rund 500 Kinder aus 15 Ländern zusammen, die in verschiedenen Sportarten gegeneinander antreten. Initiiert wird der Sportevent „International Children’s Games of Winners“ von der „Gift of Life Foundation“.