Volkswagen Mexiko

Foto: Zieleinläufer

Bei Volkswagen Mexiko verstehen wir nachhaltige Entwicklung als eine Chance, unsere Fähigkeiten im Bereich der Innovation zu bündeln, um den langfristigen Erhalt unseres Unternehmens zu gewährleisten. Für uns bedeutet das, dass wir immer mehr und höhere Werte schaffen und dafür immer weniger Ressourcen einsetzen. Wir setzen uns verantwortungsbewusst für die Interessen unserer Mitarbeiter ein und pflegen langfristige, enge Beziehungen zu unseren Händlern, Zulieferern, der Gemeinde und unseren Kunden. Nachhaltigkeit setzt die kontinuierliche Verbesserung der technischen Aspekte unserer Prozesse und unserer Fahrzeuge in einer Weise voraus, von der Mensch und Umwelt profitieren. Wir möchten unsere Führungsposition in der Automobilbranche auf Grundlage hochmoderner Technologien und höchster Qualität auch in Zukunft bewahren.

Soziale Verantwortung heißt für uns auch, dass wir einen aktiven Beitrag zur Gemeindeentwicklung an unseren Standorten in Puebla und Silao leisten. Neben der Schaffung gut bezahlter Arbeitsplätze setzt sich Volkswagen Mexiko auch für die Förderung von Kultur, Bildung und Umweltschutz ein und unterstützt selbstverständlich die gemeinnützigen Tätigkeiten, an denen unsere Mitarbeiter beteiligt sind.

Highlights des Jahres

„Zwischen 2012 und 2015 konnte Volkswagen Mexiko sein Abfallaufkommen um 99 % verringern. Das bedeutet, dass fast der gesamte Abfall, der in den Fabriken anfällt, recycelt und wiederverwertet wird.“

VW fördert Gleichstellung

Um die Gleichbehandlung und Chancengleichheit von Frauen und Männern im Unternehmen sicherzustellen, verfolgt Volkswagen Mexiko eine Politik der Geschlechtergleichstellung. Dazu hat das Unternehmen zahlreiche Maßnahmen eingeführt, die darauf abzielen, jede Form der Diskriminierung, Belästigung und Gewalt zu verhindern, zu verfolgen und zu sanktionieren.

Wiederaufforstungsprojekt

Unter dem Motto „Aus Liebe zum Planeten“ gründete Volkswagen Mexiko im Jahr 2005 den „Conservation Biology Research Award“ mit einem jährlichen Preisgeld von 1 Mio. mexikanischer Pesos (ca. 50.000 €). Ziel dieses Umweltprogramms ist die Förderung der Erforschung von Artenvielfalt und Naturschutz in Mexiko. Ein mit 500.000 Pesos (ca. 25.000 €) dotierter Forschungspreis für herausragende wissenschaftliche Arbeit wird jedes Jahr an einen Forscher vergeben. Derselbe Betrag wird jedes Jahr an besondere Naturschutzprojekte vergeben, die über mehrere Jahre laufen können.

Im März 2008 rief Volkswagen Mexiko ein weiteres wichtiges Naturschutzprojekt ins Leben. In Zusammenarbeit mit 39 Zulieferern und der Nationalen Kommission für Naturschutzgebiete unterstützt das Unternehmen die Wiederaufforstung einer Fläche von 600 Hektar in der Berglandschaft des Nationalparks Iztaccíhuatl-Popocatépetl auf einer Höhe von 3.600 Metern.

Im Rahmen dieses Projektes wurden 490.000 Nadelbäume gepflanzt und 47.000 Abflüsse gebaut. Auf diese Weise sollen jährlich 4,12 Millionen m3 Wasser gesammelt und in die Grundwasserspeicher des Puebla-Tals geleitet werden. Diese Wassermenge liegt deutlich über der Menge, die vom VW Werk in Puebla, von den Partnerunternehmen und den Haushalten aller Mitarbeiter der Projektpartner verbraucht wird.

Darüber hinaus stabilisiert der Wald das Ökosystem, da die neu gepflanzten Bäume Kohlenstoffdioxid binden und somit zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen für einheimische Tier- und Pflanzenarten beitragen. Bislang hat Volkswagen Mexiko mehr als 1 Mio. € in das Projekt investiert. Ein weiteres Aufforstungsprojekt mit denselben Zielen wurde 2011 in der Nähe des neuen Motorenwerks in Silao im Bundesstaat Guanajuato gestartet.

VW Amarok 3,0l TDI SCR BMT – Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 8,6 / außerorts 7,3 / kombiniert 7,8; CO2-Emissionen in g/km: kombiniert 204-203, Effizienzklasse: D

Verringerung der Abfallmenge

Seit 2012 setzt VW Mexiko verschiedene Projekte zur Reduzierung von Industrieabfällen um, für die eine Sonderbehandlung erforderlich ist. Bis Ende 2015 konnte die Menge dieser Sonderabfälle so um 99 % verringert werden.

In 2015 wurden folgende Projekte durchgeführt:

  • Klassifizierung und Sammlung von ungefährlichen Abfällen
  • Recycling von Flüssigkeiten bei der ersten Füllung an Fertigungslinien
  • Recycling von Trocknungsmitteln

Durch diese Projekte kann die anfallende Abfallmenge um 15,09 Tonnen pro Jahr verringert werden.

Auszeichnungen

Gleichstellungs­politik

Preis der mexikanischen Regierung für Unternehmen mit einer Gleichstellungspolitik

CSR-Preis

CSR-Preis vom Mexican Center for Philanthropy (CEMEFI)

Gesundheit und Fitness

Auszeichnung für gute praktische Lösungen im Bereich Gesundheit und Fitness vom Wellness Council Institute

Umweltpreis

Umweltpreis des mexikanischen Umweltministeriums